Startseite > Emla Creme

Emla Creme (30 g)

(3)
PZN: 00235016

Originalprodukt von Aspen Germany GmbH
Grundpreis € 95.30/100 g
Marke: Emla

Gratis Versand
verfügbar,
lieferbar in 2-5 Werktagen
×

Auf Grund der hohen Nachfrage kann sich die Lieferung um 2-5 Werktage verschieben.

Die Lieferzeit Ihrer Bestellung richtet sich nach dem Artikel mit der längsten Lieferzeitangabe.


€ 39,38*
€ 28,59*
Auf den Merkzettel
grüner Haken Bis zu 60%* Ersparnis
grüner Haken
Schneller Versand mit DHL
grüner Haken
Über 4 Millionen
zufriedene Kunden
  • für die örtliche Betäubung
  • geeignet an Haut und Schleimhaut
  • stoppt den Schmerz und hilft ihn auszuschalten
  • u.a. anwendbar bei Blutentnahmen, chirurgischen Eingriffen oder Verbandswechsel
  • mit Lidocain und Prilocain

Anwendungsgebiet von Emla Creme (Packungsgröße: 30 g)

Emla Creme (Packungsgröße: 30 g) dient der Schmerzausschaltung vor der Einführung von i.v. Kathetern, Blutentnahme und chirurgischen Eingriffen und kann an der Hautoberfläche zur Schmerzausschaltung vor mechanischer Wundreinigung von Geschwüren der Beine (Ulcus cruris), oder zur Schmerzausschaltung auf der genitalen Schleimhaut bei kleineren chirurgischen Eingriffen an der Schleimhautoberfläche, sowie auch zur Unterstützung einer bestimmten örtlichen Betäubungsmethode (Infiltrationsanästhesie) von genitalen Schleimhäuten angewendet werden.

Wirkungsweise von Emla Creme (Packungsgröße: 30 g)

Emla Creme (Packungsgröße: 30 g) können Sie zur Anwendung auf der Haut oder die Schleimhaut auftragen um gezielt den Schmerz auszuschalten.
Emla Creme (Packungsgröße: 30 g) enthält den Wirkstoff Lidocain und Prilocain. Diese beiden Substanzen führen zu einer örtlichen und lokalen Betäubung, denn sie sind Arzneimittel aus der Gruppe der sogenannten Lokalanästhetika (vom Amidtyp).
Durch Emla Creme (Packungsgröße: 30 g) wird Ihr Schmerzempfinden herabgesetzt und eine Schmerzausschaltung möglich. Daher können Sie Emla Creme (Packungsgröße: 30 g) bei mehreren Gebieten anwenden.

Wirkstoffe / Inhaltsstoffe / Zutaten

1 g von Emla Creme (Packungsgröße: 30 g) enthält:

25 mg Lidocain und 25 mg Prilocain.

sonstige Bestandteile:
Poly(oxyethylen)-54-hydriertes-rizinusöl, Carbomer 974P, Natriumhydroxid zur pH-Wert-Einstellung, gereinigtes Wasser

Gegenanzeigen

Bei bekannter Überempfindlichkeit gegenüber einem der oben genannten Inhaltsstoffe sollte das Produkt nicht verwendet werden.
Nehmen Sie das Produkt nicht, wenn Sie überempfindlich gegenüber anderen Mitteln zur Schmerzausschaltung (Lokalanästhetika vom Amidtyp) sind oder wenn Sie einen Trommelfellschnitt (Parazentese) bei akuter Mittelohrentzündung oder anderen operativen Eingriffen im Gehörgang oder Innenohr haben/ hatten, da eine Schädigung des Innenohres nicht mit Sicherheit ausgeschlossen werden kann.
Emla Creme (Packungsgröße: 30 g) sollte nicht angewendet werden bei Frühgeborenen, die vor der 37. Schwangerschaftswoche geboren wurden.

Dosierung

Anwendungsempfehlung von Emla Creme (Packungsgröße: 30 g):

Die Zeit zwischen Auftragen und Entfernen der Emla Creme (Packungsgröße: 30 g) wird im Folgenden als Einwirkdauer bezeichnet.
Vor dem Eingriff sind die üblichen Desinfektionsmaßnahmen zu beachten und der Verband und die Creme von der Haut zu entfernen.
Für die Anwendung auf der Haut für Emla Creme (Packungsgröße: 30 g) gilt:
Tragen Sie eine dicke Cremeschicht von Emla Creme (Packungsgröße: 30 g) auf die zu behandelnden Hautareale auf.
Emla Creme (Packungsgröße: 30 g) muss unter einem dicht abschließenden Pflaster angewendet werden (den Tuben zu 5 g liegt hierzu TegadermTM als Pflaster bei). Die minimale Einwirkdauer beträgt 1 Stunde. Die maximale Einwirkdauer beträgt 5 Stunden (Erwachsene, Jugendliche, Kinder, Kleinkinder). Anschließend lässt die schmerzausschaltende Wirkung nach.
Bei Säuglingen zwischen 3 und 12 Monaten sollte die Creme nicht länger als 4 Stunden, bei Neugeborenen und Säuglingen bis zu 3 Monaten nicht länger als 1 Stunde auf der Haut verbleiben.
Nach Anwendung der maximalen Dosierung sollte bei Neugeborenen und Säuglingen bis zu 3 Monaten vor einer wiederholten Anwendung mit Emla Creme (Packungsgröße: 30 g) ein Zeitintervall von mindestens 8 Stunden eingehalten werden.
Nach Entfernen des Verbandes und der Creme beträgt die Dauer der Schmerzausschaltung mindestens noch eine Stunde.

Alter/ Einzeldosis Höchstdosis/maximale Größe des Hautareals:
Säuglinge 0 – 3 Monate etwa 0,5 g Creme auf 5 cm² Hautareal bzw. vor der Blutabnahme (Venenpunktion).
1 g Creme auf 10 cm² Hautareal Säuglinge 3 – 12 Monate etwa 0,5 g Creme auf 5 cm² Hautareal bzw. vor der Blutabnahme (Venenpunktion).
2 g Creme auf 20 cm² Hautareal Kleinkinder 1 – 6 Jahre etwa 1 g Creme auf 10 cm² Hautareal bzw. vor der Blutabnahme (Venenpunktion).
10 g Creme auf 100 cm² Hautareal Kinder 6 – 12 Jahre etwa 1 g Creme auf 10 cm² Hautareal bzw. vor der Blutabnahme (Venenpunktion).
20 g Creme auf 200 cm² Hautareal Jugendliche ab 12 Jahren und Erwachsene etwa 1,5 g Creme auf 10 cm² Hautareal bei Blutabnahme (Venenpunktion) etwa 2 g Creme.

Anwendung vor mechanischer Wundreinigung eines Beingeschwürs (Ulcus cruris) mit Emla Creme (Packungsgröße: 30 g):
Die Anwendung von Emla Creme (Packungsgröße: 30 g) vor mechanischer Wundreinigung eines Beingeschwürs muss unter ärztlicher Überwachung erfolgen!
Vor der mechanischen Wundreinigung eines Ulcus cruris wird beim Erwachsenen eine dicke Schicht Creme (etwa 1-2 g Creme/10 cm² bis zu maximal 10 g Creme) auf die zu reinigende Fläche aufgetragen und mit einem Pflaster geeigneter Größe bedeckt.
Die Einwirkdauer beträgt 30 Minuten. Hierdurch wird bei den meisten Patienten eine zuverlässige Schmerzausschaltung erreicht.
Nach Entfernen des Verbandes sollte sofort mit der Wundreinigung begonnen werden.
Zur lokalen Schmerzausschaltung vor mechanischer Wundreinigung sollte Emla Creme (Packungsgröße: 30 g) nicht mehr als 10-mal eingesetzt werden.
Bei Anwendung vor der mechanischen Wundreinigung eines Beingeschwürs ist Emla Creme (Packungsgröße: 30 g) nur zum einmaligen Gebrauch bestimmt. Danach sollte die Tube mit dem unverbrauchten Rest verworfen werden.

Anwendung auf der genitalen Schleimhaut mit Emla Creme (Packungsgröße: 30 g):
Die Anwendung von Emla Creme (Packungsgröße: 30 g) auf der genitalen Schleimhaut darf nur unter ärztlicher Überwachung erfolgen.
Emla Creme (Packungsgröße: 30 g) sollte bei Kindern unter 12 Jahren nicht auf der genitalen Schleimhaut angewendet werden.
Die Angaben zur Dosierung gelten für Jugendliche ab 12 Jahren und Erwachsene!
Bei chirurgischer Behandlung lokaler Läsionen, wie z. B. Entfernung genitaler Warzen (Condylomata acuminata), und vor Injektion von Lokalanästhetika etwa 5 - 10 g Creme auf das betroffene Schleimhautareal auftragen. Die Einwirkdauer beträgt 5 bis 10 Minuten.
Bei Zervikalkürettage 10 g Creme auf das seitliche Scheidengewölbe auftragen. Die Einwirkdauer beträgt 10 Minuten.
Nach Ende der vorgeschriebenen Einwirkdauer ist sofort mit der Behandlung zu beginnen. Ein Pflaster ist nicht notwendig.

Einnahme

  • Wenn Sie die Creme auftragen, ist es wichtig, dass Sie exakt den folgenden Anweisungen folgen:
    • 1. Drücken Sie ein Cremehäufchen aus der Tube an der Stelle aus, an der sie benötigt wird (zum Beispiel dort, wo der Nadeleinstich erfolgen soll). Massieren Sie die Creme nicht ein.
    • 2. Ziehen Sie die Papierschicht aus dem mittleren Ausschnitt des Pflasters auf der nicht klebenden Seite ab (es bleibt ein Rahmen aus Papier übrig).
    • 3. Ziehen Sie den Überzug auf der klebenden Seite des Pflasters ab.
    • 4. Legen Sie das Pflaster vorsichtig über das Cremehäufchen. Verteilen Sie die Creme unter dem Pflaster nicht.
    • 5. Entfernen Sie die Rückseite aus Papier. Drücken Sie die Ecken des Pflasters sorgfältig an. Dann belassen Sie es so für mindestens 60 Minuten.
    • 6. Ihr Arzt oder das medizinische Fachpersonal wird das Pflaster abnehmen und die Creme entfernen, direkt bevor sie den medizinischen Eingriff vornehmen (z. B. direkt vor dem Nadeleinstich).

Patientenhinweise

  • Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen
    • Sprechen Sie mit Ihrem Arzt, Apotheker oder dem medizinischen Fachpersonal, bevor Sie die Creme anwenden,
      • wenn Sie oder Ihr Kind eine seltene angeborene Krankheit haben, „Glukose-6-phosphat-Dehydrogenasemangel" genannt, die sich auf das Blut auswirkt.
      • wenn Sie oder Ihr Kind ein Problem mit der Blutkonzentration des Blutfarbstoffs Methämoglobin haben, „Methämoglobinämie" genannt.
      • Mit Ausnahme von Beingeschwüren, wenden Sie die Creme nicht auf Flächen mit Hautausschlag, Schnitten, Hautabschürfungen oder anderen offenen Wunden an. Wenn eines dieser Probleme auftritt, sprechen Sie mit Ihrem Arzt, Apotheker oder dem medizinischen Fachpersonal, bevor Sie die Creme anwenden.
      • wenn Sie oder Ihr Kind eine juckende Hautkrankheit haben, „atopische Dermatitis" genannt, kann eine kürzere Einwirkdauer ausreichend sein. Eine Einwirkdauer länger als 30 Minuten kann zu einem vermehrten Auftreten von lokalen Gefäßreaktionen führen.
      • wenn Sie spezielle Arzneimittel gegen Herzrhythmusstörungen einnehmen (Antiarrhythmika der Klasse III, wie Amiodaron). In diesem Fall wird der Arzt Ihre Herzfunktion beobachten.
    • Aufgrund der möglicherweise erhöhten Aufnahme durch die frisch rasierte Haut ist es wichtig, die empfohlene Dosierung, Hautfläche und Einwirkdauer einzuhalten.
    • Vermeiden Sie, die Creme in die Augen zu bekommen, da dies Reizungen verursachen kann. Sollte die Creme versehentlich in Ihr Auge gelangen, sollten Sie es sofort gut mit lauwarmem Wasser oder Kochsalzlösung (Natriumchlorid) spülen. Achten Sie darauf, dass nichts in Ihr Auge kommt, bis das Gefühl zurückgekehrt ist.
    • Das Präparat sollte nicht an einem geschädigten Trommelfell angewendet werden.
    • Wenn Sie die Creme vor Impfungen mit Lebendimpfstoffen anwenden (z. B. Tuberkulose-Impfungen), sollten Sie Ihren Arzt oder das medizinische Fachpersonal im vorgegebenen Zeitraum zur Überprüfung des Impfergebnisses noch einmal aufsuchen.
    • Kinder und Jugendliche
      • Bei Säuglingen/Neugeborenen jünger als 3 Monate wird bis zu 12 Stunden nach Auftragen der Creme häufig ein vorübergehender, klinisch nicht bedeutender Anstieg der Konzentration des Blutfarbstoffes Methämoglobin im Blut beobachtet (Methämoglobinämie").
      • Die Wirksamkeit der Creme bei der Blutentnahme an der Ferse von Neugeborenen oder hinsichtlich der Gewähr-leistung einer hinreichenden Analgesie bei einer Zirkumzision konnte in klinischen Studien nicht bestätigt werden.
      • Aufgrund unzureichender Daten zur Wirkstoffaufnahme sollte die Creme bei Kindern (unter 12 Jahren) nicht auf der genitalen Haut (z. B. Penis) und der genitalen Schleimhaut (z. B. in der Scheide) angewendet werden.
      • Das Präparat sollte nicht bei Kindern jünger als 12 Monate angewendet werden, die gleichzeitig mit anderen Arzneimitteln behandelt werden, die sich auf die Blutkonzentration des Blutfarbstoffes Methämoglobin („Methämoglobinämie") auswirken (z. B. Sulfonamide).
      • Die Creme sollte nicht bei Frühgeborenen angewendet werden.

 

  • Verkehrstüchtigkeit und Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen
    • Das Arzneimittel hat keinen oder einen zu vernachlässigenden Einfluss auf die Verkehrstüchtigkeit und die Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen, wenn es in den empfohlenen Dosierungen angewendet wird.

Schwangerschaft

  • Wenn Sie schwanger sind oder stillen, oder wenn Sie vermuten, schwanger zu sein oder beabsichtigen, schwanger zu werden, fragen Sie vor der Anwendung dieses Arzneimittels Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.
  • Schwangerschaft
    • Es ist unwahrscheinlich, dass die gelegentliche Anwendung der Creme während der Schwangerschaft negative Auswirkungen auf das Ungeborene hat.
  • Stillzeit
    • Die Wirkstoffe des Arzneimittels (Lidocain und Prilocain) gehen in die Muttermilch über. Die Menge ist jedoch so gering, dass im Allgemeinen kein Risiko für das Kind besteht.
  • Zeugungs-/Gebärfähigkeit
    • Tierstudien zeigten keine Beeinträchtigung der männlichen oder weiblichen Zeugungs- bzw. Gebärfähigkeit.

Hinweise

Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt, wenn Sie den Eindruck haben, dass die Wirkung von Emla Creme (Packungsgröße: 30 g) zu stark oder zu schwach ist.
Wenn Sie eine größere Menge von Emla Creme (Packungsgröße: 30 g) angewendet haben, als Sie sollten, kann es in seltenen Fällen zu einer Methämoglobinämie bei Kindern kommen. Sie müssen sich dann sofort mit Ihrem Arzt in Verbindung setzen.
Weitere Anzeichen einer Überdosierung können Unruhe und Zittern und in schweren Fällen Störungen des Nerven- und des Herz-Kreislauf-Systems sein. Eine Behandlung dieser Symptome muss in jedem Fall durch einen Arzt erfolgen.
Bei der Beschneidung von Neugeborenen hat sich die Anwendung von 1 g Emla allerdings als unbedenklich erwiesen.
Bei Säuglingen bis zu einem Jahr sollte nicht zusammen mit Arzneimitteln, die die Bildung von Methämoglobin fördern (z. B. Sulfonamide), angewendet werden.
Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Emla Creme (Packungsgröße: 30 g) sind apothekenpflichtig und können in Ihrer Versandapotheke www.versandapo.de erworben werden.


Hersteller: Aspen Germany GmbH,

Emla Creme  bei versandapo.de bestellen
27%
sparen

Emla Creme (30 g)

verfügbar,
lieferbar in 2-5 Werktagen
×

Auf Grund der hohen Nachfrage kann sich die Lieferung um 2-5 Werktage verschieben.

Die Lieferzeit Ihrer Bestellung richtet sich nach dem Artikel mit der längsten Lieferzeitangabe.


Gratis Versand
€ 39,38*
€ 28,59*
PlusPunkte sammeln
Sicherheit geht vor
Unser Newsletter
Entdecken Sie uns!
Ihre Vorteile
Zum 25.05.2018 ist die neue Datenschutzgrundverordnung in Kraft getreten. Wir haben daher unsere Datenschutzerklärung aktualisiert. Um ein optimales Nutzererlebnis für Sie sicherzustellen, setzen wir in unserem Shop Cookies ein. Informationen dazu und wie Sie der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen können, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung