Startseite > Ratgeber > Kohletabletten gegen Durchfall

Kohletabletten gegen Durchfall

Der schönste Urlaub macht keinen Spaß, wenn plötzlicher Durchfall einsetzt. Krampfartige Bauchschmerzen, häufige Darmentleerungen, oft in Kombination mit Übelkeit und Erbrechen, zeigen an, dass Mikroorganismen die Säurebarriere des Magens überwinden und eine Darminfektion hervorrufen konnten. Meist wird die Durchfallerkrankung durch Noro- und Rota-Viren oder die Bakterien Escherichia coli, Shigellen und Salmonellen ausgelöst. Auch Bakteriengifte durch verdorbene Nahrung können die Ursache sein. In diesem Fall spricht man von einer Lebensmittelvergiftung. Solche mit Durchfall einhergehenden Darminfektionen passieren nicht nur im Urlaub. Sie können durchaus auch zu Hause auftreten.


Akuter und chronischer Durchfall

Bei akuten Durchfall konnten die aufgenommenen Mikroben den Magen überwinden. Im Darm kommt es zu einer starken Vermehrung der Erreger und zur Darminfektion. Es werden in der Folge sehr viel Wasser und Mineralsalze aus der Darmwand abgegeben. Gleichzeitig verhindert die Infektion eine ausreichende Aufnahme von Wasser durch die Darmschleimhaut. Der normalerweise gut geformte Stuhl wird verflüssigt und die Darmbewegung angeregt. Der Körper entledigt sich des dünnflüssigen Darminhalts durch sehr häufige und heftige Durchfälle. Akute Durchfälle können auch durch Medikamente (Antibiotika), Vergiftungen (Pilze, Pflanzen, Schwermetalle) und bei sensiblen Menschen auch durch Aufregung, Stress und Ängste ausgelöst werden. Die akute Durchfallerkrankung ist sehr unangenehm, aber in der Regel harmlos. Geeignete Medikamente helfen schnell und wirksam. Geht der akute Durchfall mit Erbrechen einher und der Unmöglichkeit, genügend Flüssigkeit aufzunehmen, kann es innerhalb kurzer Zeit zu ernsthaften gesundheitlichen Problemen kommen. Der große Flüssigkeits- und Mineralienverlust führt zu schweren Nieren- und Kreislaufproblemen. In diesen Situationen muss sofort ein Arzt oder Krankenhaus aufgesucht werden. Der chronische Durchfall verläuft weniger heftig. Durch sein mitunter wochen- bis monatelanges Bestehen führt er jedoch ebenfalls zu Wasser- und Mineralstoffverlusten sowie Störungen in der Nährstoff- und Vitaminaufnahme. Während bei der akuten Form Mikroben und Schadstoffe die Ursache sind, wird die chronische Durchfallerkrankung meist durch ungesunde Ernährung, Missbrauch von Abführmitteln und durch Nahrungsmittelallergien und -unverträglichkeiten hervorgerufen. Auch chronisch-entzündliche Darmerkrankungen und Störungen von Schilddrüse und Bauchspeicheldrüse kommen als Verursacher in Frage.


Kohletabletten zur Durchfallbehandlung

Für die Behandlung von akuten und chronischen Durchfällen stehen wirksame Präparate zur Verfügung. Zäpfchen, Elektrolytpulver und Tabletten helfen schnell und befreien von den unangenehmen Symptomen. Zur schnellen Linderung, insbesondere bei akuten Durchfällen, sind Kohletabletten geeignet. Sie enthalten medizinische Kohle oder Kaffeekohle. Diese stoppt durch ihre aufsaugende Wirkung in kurzer Zeit die häufigen Darmentleerungen. Sie kann außerdem Gase, Schadstoffe, Bakterien und deren Gifte binden und damit weitere Reizungen und Schädigungen des Darms verhindern. Präparate wie Myrrhinil Intest enthalten zusätzlich Myrrhe und Kamille. Die schadstoffbindende und aufsaugende Wirkung der Kohle wird durch diese Stoffe ideal ergänzt. Sie wirken zusammenziehend auf die Darmschleimhaut, so dass nicht mehr so viel Wasser abgegeben wird. Außerdem kommt es zur Entzündungshemmung und Krampflösung. Kohletabletten sind in der Regel gut verträglich. Sie sollten in jeder Haus- und Reiseapotheke vorhanden sein.

Bei akutem Durchfall nehmen Erwachsene täglich drei bis vier Mal je zwei bis vier Tabletten ein. Die Kohletabletten können unzerkaut geschluckt oder in einem Glas Wasser aufgelöst werden. Sie werden so lange eingenommen, bis der Durchfall nachgelassen hat. Ist nach zwei bis drei Tagen keine deutliche Besserung zu spüren, sollte ein Arzt aufgesucht werden. Während der Einnahme der Kohletabletten erfolgt eine Schwarzfärbung des Stuhls, die komplett harmlos ist. Auch während der Behandlung mit Kohletabletten muss ausreichend Wasser getrunken werden.



0 Ergebnisse |
Filter
Sortierung nach:  
Please wait Filter werden geladen
0
PlusPunkte sammeln
Sicherheit geht vor
Unser Newsletter
Entdecken Sie uns!
Ihre Vorteile
Zum 25.05.2018 ist die neue Datenschutzgrundverordnung in Kraft getreten. Wir haben daher unsere Datenschutzerklärung aktualisiert. Um ein optimales Nutzererlebnis für Sie sicherzustellen, setzen wir in unserem Shop Cookies ein. Informationen dazu und wie Sie der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen können, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung