Startseite > Tee gegen Magenschmerzen

Tee gegen Magenschmerzen

Magenschmerzen sind keine Krankheit. Sie sind Symptom für Erkrankungen des Magens, anderer Bereiche des Verdauungssystems oder eine Reaktion auf Stress bei empfindlichen Menschen. Die Art der Magenschmerzen und die Ursachen sind entscheidend, welcher Tee ausgewählt wird.


Ursachen und Behandlung von Magenschmerzen

Magenschmerzen durch chemische, physikalische und seelische Faktoren Stress, Nervosität, starkes Rauchen und Trinken von Alkohol, fettreiche und scharf gewürzte Nahrung sowie Schmerzmittel können zu akuten und chronischen Magenschleimhautentzündungen führen, die sich oft in krampfartigen Magenschmerzen äußern. Liegen Völlegefühl und Blähungen vor, sollte die Teemischung Angelikawurzel enthalten. Der dem Enzian verwandte Bitterklee fördert die Sekretion von Speichel und Magensäften. Außerdem regt er den Appetit an, fördert die Magenentleerung und sorgt für eine bessere Verdauung.

Auch ein Tee mit Alantwurzel regt den Appetit an und fördert die Verdauung. Die Wirkstoffkombination von Menthol, Flavonoiden und Bitterstoffen in der Pfefferminze wirkt krampflösend im Verdauungstrakt. Die Magenschmerzen werden schnell gelindert, da das enthaltene Menthol die Schmerzrezeptoren in der Magenschleimhaut blockieren kann. Ein Tee mit Kamille wirkt entkrampfend, entzündungshemmend und schmerzlindernd, denn Kamille schützt die Magenschleimhaut und hilft außerdem bei Übelkeit und Erbrechen. Auch Fenchel löst krampfartige Schmerzen und regt die Verdauungssäfte an.

Bei Magenschmerzen mit Völlegefühl und Blähungen sollte Kümmel in der Teemischung nicht fehlen. Pestwurz im Tee ist geeignet für den Reizmagen. Dieser Zusatz hemmt Entzündungen, lindert Schmerzen und beruhigt.


Behandlung einer chronischen Magenschleimhautentzündung

Eine chronische Magenschleimhautentzündung mit Erschöpfung bessert sich durch die beruhigende, tonisierende und entzündungshemmende Wirkung vom Tausendgüldenkraut. Die Wirkung der Schafgarbe im Tee ist mit der Kamille vergleichbar. Sie wirkt entzündungshemmend und antibakteriell und ist für Menschen mit empfindlichem Magen geeignet. Sind Stress, Ängste und Traurigkeit die Ursache für Magenschmerzen, so sollte der Tee Johanniskraut und Melisse enthalten. Sie wirken spannungslösend bei Unruhe und Ängsten und fördern einen guten Schlaf. Melisse verfügt zusätzlich über krampflösende Eigenschaften. Aufgrund seines hohen Gehaltes an Bitterstoffen ist der gelbe Enzian im Tee eines der wichtigsten Mittel bei Magenschmerzen. Er verstärkt die Bewegungen von Magen und Darm und fördert die Produktion von Magensaft. Dadurch werden Aufstoßen, Magendruck und Blähungen schnell gelindert.


Hilfe auch bei Sodbrennen

Kamille und Eibischwurzel wirken entzündungshemmend und beruhigen die gereizte Magenschleimhaut. Eibischwuzel überzieht die empfindliche Schleimhaut mit einem dünnen Film, der vor der Säure schützt. Dadurch wird das Sodbrennen direkt gelindert. Grüner Tee kann der Übersäuerung, die oft Ursache des Sodbrennens und der Schmerzen ist, direkt entgegen wirken. Er ist in der Lage, überschüssige Magensäure zu reduzieren und dadurch das Sodbrennen zu lindern. Auch Tee mit Süßholzwurzel wirkt ausgesprochen positiv bei Beschwerden, die durch zu viel Magensäure entstehen.


Magenprobleme durch Mangel an Magensäure

Völlegefühl und Magenschmerzen können auch durch einen Mangel an Magensäure und Verdauungssäften entstehen. Die Teemischung muss hier Heilkräuter enthalten, die die Produktion dieser Säfte fördern. Der hohe Gehalt an Bitterstoffen im gelben Enzian regt die Produktion von Magensäure und Verdauungssäften an und hilft dadurch bei Völlegfühl und Magendruck. Eine ähnliche Wirkung zeigt Kardobenediktenkraut. Tee mit Kalmuswurzel wirkt krampflösend auf den Magen, sorgt für seine bessere Durchblutung und fördert dadurch die Produktion der Verdauungssäfte.


Anwendung der Heiltees

Die verschiedenen Heilkräuter sind in der Apotheke einzeln oder als Kräutermischungen verfügbar. Da die Zubereitung der einzelnen Tees unterschiedlich ist, sollte diesbezüglich der Apotheker um Rat befragt werden.



0 Ergebnisse |
Filter
Sortierung nach:  
Please wait Filter werden geladen
0
PlusPunkte sammeln
Sicherheit geht vor
Unser Newsletter
Entdecken Sie uns!
Ihre Vorteile
Zum 25.05.2018 ist die neue Datenschutzgrundverordnung in Kraft getreten. Wir haben daher unsere Datenschutzerklärung aktualisiert. Um ein optimales Nutzererlebnis für Sie sicherzustellen, setzen wir in unserem Shop Cookies ein. Informationen dazu und wie Sie der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen können, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung