Startseite > Nelken gegen Zahnschmerzen

Helfen Nelken gegen Zahnschmerzen?

Die Frage, ob Nelken gegen Zahnschmerzen helfen, kann positiv beantwortet werden. Jedoch nur kurzzeitig. Mit Nelken oder Nelkenöl lässt sich die Ursache nicht beheben. Falsch angewendet, können Nelken gegen Zahnschmerzen die Beschwerden sogar verschlimmern.


Welche Nelkenarten helfen gegen Zahnschmerzen?

Gemeint sind die Blüten der Gewürznelke, die jeder aus der Weihnachtsbäckerei kennt. Die Gewürznelke (Syzygium aromaticum) ist eine immergrüne Baumart aus der Gattung der Myrthengewächse. Angebaut wird der Gewürznelken-Baum hauptsächlich in Indonesien. Die hellgelben bis weißen Blüten besitzen einen roten Blütenkelch, aus dem die Gewürznelken gewonnen werden. Die Blütenknospen werden getrocknet, verändern dadurch ihre Farbe in ein dunkles Zimtbraun und ähneln kleinen Nägeln mit stacheligen Köpfen. Gewürznelken riechen aromatisch und haben einen süßlich-scharfen Geschmack, der auf der Zunge brennt.


Warum helfen Gewürznelken gegen Zahnschmerzen?

Die getrockneten Blütenknospen, die Gewürznelken, enthalten reichlich ätherisches Öl, das zu 70 bis 85 Prozent aus Eugenol besteht. In Piment befinden sich sogar bis zu 90 Prozent dieses Aromats. Eugenol wirkt aufgrund seiner antibakteriellen und antifungalen Eigenschaften schmerzstillend und entzündungshemmend. In der Zahnmedizin wird Nelkenöl deshalb in geringer Konzentration Füllstoffen und Abdruckmasse beigemischt. Der Wirkstoff Eugenol gehört zu den Zellgiften, das heißt: In hochkonzentrierter Form und in größeren Mengen kann es die Erbinformationen beeinflussen.


Anwendung: Wie wirken Nelken gegen Zahnschmerzen?

Wenn kein medizinisch wirksames Nelkenöl zum Einreiben vorhanden ist, kann bei akuten Zahnschmerzen kurzfristig auf Gewürznelken zurückgegriffen werden. Fast jeder besitzt das Gewürz im Gewürzregal. Bei einem kariösen Zahn entstehen die Schmerzen durch freiliegende Wurzelkanäle. Die Pulpa wird durch Kälte, Wärme und Fremdstoffe gereizt und kann sich entzünden. Meist ist das Loch im Zahn bereits so groß, dass man es mit der Zunge oder mit dem Finger fühlen kann. Eine Gewürznelke wird auf den schmerzenden Zahn gelegt und kräftig daraufgebissen. Das austretende Öl betäubt die Nervenenden und wirkt sofort schmerzstillend.


Wann helfen Nelken gegen Zahnschmerzen nicht?

Liegt bereits eine Zahnwurzelentzündung mit starken Schmerzen vor, dann erreichen die Wirkstoffe den Entzündungsherd nicht und die erwünschte schmerzstillende Wirkung tritt nicht ein. Gewürznelken beseitigen auch keine Karies, denn der zerstörte Zahnschmelz kann nicht nachwachsen. Das defekte und von Bakterien zerfressene Zahngewebe muss vom Zahnarzt beseitigt, ausgeräumt und mit geeigneten Füllmaterialien neu verfüllt werden. Bei Parodontitis kann Nelkenöl unterstützend, oberflächlich und sparsam angewendet werden. Nelkenöl reizt die Schleimhäute.


Gegenanzeigen bei der Anwendung von Nelkenöl

Das austretende Öl der Gewürznelken reizt das Zahnfleisch und kann, im Übermaß angewendet, das Gewebe zerstören. Durch die schmerzstillende und betäubende Wirkung kommen die Schäden erst später zum Tragen. Deshalb dürfen Sie niemals gleichzeitig Schmerzmittel einnehmen, wenn Sie Nelken gegen Zahnschmerzen verwenden. Für Schwangere sind Nelken und Nelkenöl nicht geeignet, weil der Wirkstoff Eugenol (innerlich angewendet) Wehen auslösen und eine Fehlgeburt verursachen kann.



0 Ergebnisse |
Filter
Sortierung nach:  
Please wait Filter werden geladen
PlusPunkte sammeln
Sicherheit geht vor
Unser Newsletter
Entdecken Sie uns!
Ihre Vorteile
Zum 25.05.2018 ist die neue Datenschutzgrundverordnung in Kraft getreten. Wir haben daher unsere Datenschutzerklärung aktualisiert. Um ein optimales Nutzererlebnis für Sie sicherzustellen, setzen wir in unserem Shop Cookies ein. Informationen dazu und wie Sie der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen können, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung